Lost Places in Bayernneue Lost PlacesSonstige verlassene Orte

Vergessenes Mausoleum

Verlassenes Mausoleum im Wald des Freiherrn Hans Georg Friedrich Werner von Seebach in Ziegelsdorf bei Coburg - Lost Places Bayern

Hierbei handelt es sich um ein vergessenes Mausoleum von atemberaubender Größe, welches die Begräbnisstätte eines vermögenden Freiherrn aus Bayern ist. Das Gebäude wurde auf dessen eigenen Wunsch hin für damalige 150.000 Mark errichtet und im Jahre 1897, zwei Jahre nach seinem Tod, fertiggestellt. Außerdem vermachte der Freiherr einem örtlichen Pferde-Rennsportverein weitere 300.000 Mark um sich nach seinem Ableben um das Mausoleum zu kümmern. Heutzutage wäre ein solch beeindruckender Bau nahezu unbezahlbar.

Seit 1945, mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges, kümmerte sich keiner mehr um das Mausoleum. Erst im Jahre 1992 veranlasste der Freistaat Bayern die notwendigsten Sanierungsmaßnahmen an der Fassade und dem Dach um den Erhalt des denkmalgeschützen Gebäudes zu sichern. Nun steht dieses verlassene Mausoleum völlig zugewildert inmitten eines Waldes und wird einem wundervollen Lost Place mehr als gerecht. Besonders beeindruckend war die riesige Jesus-Statue im inneren des Gebäudes. Bleibt zu hoffen, dass diese Ruhestätte von Vandalismus verschont bleibt und noch lange in diesem guten Zustand erhalten bleibt.